15. Juni 2022
3 min
Studieren als Ausländer in Deutschland

Ein Studium in Deutschland kann dir viele Vorteile bringen. In diesem Artikel erfährst du alles Wichtige rund um Bewerbung, Prüfungen und hilfreiche Websites.

international

Wenn du als ausländischer Staatsangehöriger in Deutschland studieren willst, musst du einige Voraussetzungen erfüllen. Bevor du dich um einen Studienplatz bewirbst, solltest du klären, ob dein Schulabschluss dem deutschen Abitur entspricht. Möglicherweise musst du auch einen Sprachtest ablegen oder eine Eignungsprüfung bestehen. In diesem Artikel erfährst du, was du beachten solltest.

Schulabschluss und Hochschulzugangsberechtigung

Zuerst solltest du dich erkundigen, ob deine Hochschulzugangsberechtigung von der Universität, an der du dich einschreiben willst, anerkannt wird. Dabei ist entscheidend, ob du die vorgegebenen Richtlinien für eine Hochschulzugangsberechtigung (Abitur) in Deutschland erfüllst. Dafür gilt in der Regel: Wenn du aus der EU kommst und dein Zeugnis dort ausreicht, um ein Studium zu beginnen, hast du auch in Deutschland gute Chancen. Ob der Schulabschluss genügt, den du in deinem Heimatland erworben hast, kannst du in der Datenbank der Kultusministerkonferenz (www.anabin.kmk.org) nachschauen. Wenn du aus einem Land außerhalb der EU kommst, kannst du dich für die Prüfung deiner Unterlagen an das Akademische Auslandsamt deiner Wunsch-Universität wenden.

Was tun, wenn dein Schulabschluss nicht anerkannt wird?

Sollte dein Abschluss nicht anerkannt werden, hast du mehrere Möglichkeiten. Du kannst zum einen nach einer Aufnahmeprüfung ein Studienkolleg besuchen und an einer Feststellungsprüfung teilnehmen. Studienkollegs werden in Deutschland unter anderem an Universitäten angeboten und sollen auf das Studium vorbereiten.

Die zweite Möglichkeit besteht darin, in deinem Heimatland ein Studium zu beginnen. Sobald du das Grundstudium hinter dir hast, kannst du dich an einer Universität in Deutschland bewerben und oft direkt starten. Manchmal genügen auch schon zwei oder drei Semester.

Bei weiteren Fragen kannst du dich an das Akademische Auslandsamt wenden – die Kontakte sind übersichtlich beim Deutschen Akademischen Austauschdienst (DAAD) aufgelistet. Beim Akademischen Auslandsamt der jeweiligen Hochschule können deine Voraussetzungen und persönlichen Fragen geklärt werden, denn letztendlich entscheidet die Universität über deine Zulassung oder Ablehnung.

Deutschkenntnisse und Sprachtests

Damit du in Deutschland studieren kannst, musst du über vertiefte Deutschkenntnisse verfügen und diese auch nachweisen. Den Nachweis kannst du erbringen, indem du eine der folgenden Prüfungen ablegst:

  • DSH (Deutsche Sprachprüfung für den Hochschulzugang ausländischer Studienbewerber)
  • TestDaF (Test Deutsch als Fremdsprache)

Willst du hingegen nur ein oder zwei Semester in Deutschland studieren, brauchst du nicht immer zwingend einen Deutschnachweis. Auch in besonderen internationalen Studiengängen oder bei einigen Aufbaustudiengängen kann es Ausnahmen geben. Erkundige dich hierüber bei der jeweiligen Universität.

Termine und Fristen

Ein Studium in einem anderen Land ist immer mit viel Organisation und Vorbereitung verbunden. Deshalb solltest du genügend Zeit als Vorlauf einplanen. In Deutschland starten viele zulassungsbeschränkte Studiengänge zum Wintersemester, weshalb du dich bis zu einem bestimmten Stichtag beworben haben musst. Wenn du dich auf einen Studiengang der Human-, Zahn- oder Tiermedizin oder Pharmazie bewerben willst, läuft dies über www.hochschulstart.de. Bei anderen Studiengängen wird der Bewerbungsprozess entweder direkt von der Universität abgewickelt, oder er wird ebenfalls von hochschulstart.de betreut. Informiere dich daher frühzeitig auf der Website deiner zukünftigen Universität, um herauszufinden, wo und bis wann du dich bewerben musst.

Wenn du aus einem Land außerhalb der EU kommst, bewirbst du dich am besten direkt bei der Hochschule oder gegebenenfalls über hochschulstart.de. Bitte erkundige dich dazu bei deiner Wunsch-Universität.

Was musst du außerdem beachten?

Wenn du in Deutschland studieren möchtest, solltest du dich unbedingt über ein Visum und die Themen Krankenversicherung und Finanzierungsnachweis informieren. Beachte dabei, dass dein Visum für Studienzwecke ausgestellt sein muss. Wenn du erst einmal grundsätzlich wissen willst, ob ein Studium in Deutschland für dich in Frage kommt und du mit den Anforderungen klarkommst, kannst du am TestAS (Test für ausländische Studierende) teilnehmen. Wenn du diesen Test bestehst, kann dies zum einen deine Chancen auf einen Studienplatz an einer deutschen Hochschule erhöhen. Zum anderen kannst du für dich selbst feststellen, ob deine sprachlichen und fachlichen Kenntnisse für ein Studium in Deutschland ausreichen.